Workshop – Design Thinking

Am 12. November 2019 leiteten Herr Bothe und Frau Sieber von der Servicestelle-Schülerfirmen einen Workshop zum Thema „Design Thinking“. In den Räumlichkeiten unserer Schule beschäftigten wir uns mit der grundlegenden Frage: „Wie können wir unsere Produkte anpassen, damit die Kunden sie lieben?“ Nach einer Erklärung des Begriffs „Design Thinking“ haben wir gemeinsam überlegt, was der Kunde an unseren Notizbüchern schätzt und an welchen Stellen es noch Verbesserungsbedarf gibt. Anknüpfend an diese Beobachtungsphase entschieden wir uns, ein neues Produkt zu entwerfen, das vom Kunden sowohl individuell als auch selbstständig genutzt werden kann. Die wichtigste Regel war dabei: Keine Idee ist zu verrückt – Querdenken war gefordert.

Wir freuen uns schon darauf, die an diesem Tag erarbeiteten Optimierungsvorschläge umzusetzen.